Programm
Das Potenzial erfahrener Mitarbeiter/innen der Generation 50 plus bleibt allzu oft ungenutzt. Um dies zu ändern, ist es notwendig, den eigenen Blick für Entwicklungsmöglichkeiten zu schärfen, das Zutrauen in die eigene Kreativität zu stärken und Innovationsdenken anzustoßen. Doch wie kann man diese Spannkraft auch nach vielen Berufsjahren oder im routinierten Arbeitsumfeld aufrecht halten?
„Alt werden“ oder „Jung bleiben“ ist eine Frage des Kopfes, unseres Bewusstseins und hat nichts mit dem Alter unseres Körpers zu tun. Der Geist formt die Materie und so bestimmt unser Bewusstsein, ob die weiteren Berufsjahre zu den schönsten und erfülltesten werden.

Themen

 

  • Zwischenbilanz zur Vergangenheit: Was bleibt? Was soll sich ändern?
  • Die eigene Haltung und Position in der Mitte des Lebens finden
  • Selbstreflexionen
  • Ziele und Visionen für die kommenden Berufsjahre
  • Mehr Balance und Lebensfreude im Berufsalltag
  • Nicht gelebte Lebensträume und Wünsche verwirklichen
  • Die Angst vor der Zukunft überwinden: das Beste im Leben kommt noch

Ihr Nutzen

  • Sie lernen, sich selbst besser einzuschätzen und Ihre Ressourcen optimal zu nutzen
  • Sie wissen, wie Sie auch in routinierten Tätigkeitsbereichen motiviert bleiben
  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Stärken für Ihre Ziele und Visionen konstruktiv einsetzen und Ihre Handlungsoptionen im beruflichen Umfeld erweitern
  • Durch Bezug zu Ihren eigenen Beispielen lässt sich das Geübte in die Praxis des eigenen Arbeitsalltags übertragen

 

Arbeitsweise:
Theorieinput, Selbstreflexion, Fallbeispiele aus dem Praxisalltag der Teilnehmer/innen analysieren, diskutieren und Lösungsansätze finden.

Hinweis:
Fortbildung wurde gemäß §4 Abs 2 iVm §63 und §104c GuKG idgF BGBl I 59/2018 sowie § 6 Abs 7 KSBBG idgF LGBI 85/2013 durchgeführt.

 

Mag. Gerlinde Werginz, MAS

Unternehmensberaterin, Dipl. Psychologische- und Sozialberaterin, Supervisorin, Coach,

Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin

www.gerlinde-werginz.at

 

Ort: Praxis- und Seminarzentrum Mag. Gerlinde Werginz
         Sattler Weg 17
         9232 Rosegg
Parken: vor dem Seminarzentrum oder Sie stellen Ihr Auto am Parkplatz am Öffentlichen Parkplatz/visavis Gemeindeamt Rosegg, Sattler Weg (Sackgasse) ab

 

Datum: Donnerstag, 23. November 2021
Uhrzeit: 09:00 – 17:30 Uhr
Kosten: € 140.- (excl. Mwst.)
Incl. Vormittagssnack mit Tee, Kaffee, Obst. Kleiner Nachmittagssnack: Tee, Kaffee, Kuchen. Mittags besteht die Möglichkeit gemeinsam in ein umliegendes Lokal essen zu gehen.

Seminaranmeldung:
mit vollständiger Rechnungsadresse und Kontaktdaten bis 2 Wochen vor Seminarbeginn:
Mag. Gerlinde Werginz, office@gerlinde-werginz.at, Tel: + 43 (0) 650/ 2337808

Anmeldungen werden nur in schriftlicher Form (E-Mail) entgegen genommen und sind verbindlich. Sie verpflichten sich zur Teilnahme am Seminar und zur Bezahlung der Seminargebühr. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Der Teilnahmebetrag ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Ihr Zahlungseingang gilt als fixe Reservierung des Seminarplatzes. Beim Seminar gibt es eine Mindestteilnahmezahl von 8 Personen. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich die Veranstalterin vor. Bei der Absage vom Seminar wird der Seminarpreis rückerstattet, für weitere entstandene Aufwendungen kann kein Ersatz geleistet werden.

Ein schriftlicher Rücktritt ist bis zur angegebenen Anmeldefrist kostenlos möglich (2 Wochen vor Seminarbeginn). Bei Abmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist sind 50% der Teilnahmegebühr zu bezahlen, bei Stornierung ab 1 Woche vor Seminarbeginn oder Nichterscheinen wird der gesamte Seminarbetrag fällig. Ein/e Ersatzteilnehmer/in wird gerne ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.
Persönliche Daten, die bei der Anmeldung bekannt gegeben werden, werden in der EDV verarbeitet und gespeichert, selbstverständlich unter Wahrung des Datenschutzes.

Kontakt

Mag.a Gerlinde Werginz, MAS

Sattler Weg 17

A-9232 Rosegg

 

Tel: +43 (0) 650/23 37 808

 

office@gerlinde-werginz.at

Sie möchten einen Termin ausmachen?