Zielgruppe

Mitarbeiter/innen, die schwierige Umgangssituationen mit Kunden/innen und Klienten/innen, Kolleg/innen und Vorgesetzte im Praxisalltag reflektieren und ihre Interaktionskompetenzen erweitern möchten.

Problemstellung

Was wir auch sagen oder nicht sagen - der Körper lügt nie. Durch Gestik, Mimik, die gesamte Haltung und unsere Bewegungen verraten wir unsere wahren Gedanken und Gefühle. Das Verständnis der Körpersprache ist der Schlüssel zu Gefühlen, Einstellungen und Motiven ihrer Gesprächspartner.

Es ist nicht schwierig, gut und klar zu kommunizieren. Die Allermeisten haben es nur nicht systematisch gelernt. Welches Verhalten verursacht welche Wirkung? Womit kommen sie gut an, womit stoßen sie auf Widerstand? Welche Verhaltensweisen bringen Erfolg und welche nicht?

Ziel

Ziel dieses 2-tägigen Seminars ist es, ihre beruflichen und privaten Beziehungen, ihren Erfolg und ihr Wohlbefinden zu verbessern. Praxiserprobte Beispiele sollen ihnen helfen, Körpersprache zu verstehen und wertschätzende Kommunikation bewusst einzusetzen.

Inhalte

  • Erfolg: eine Frage der Haltung
  • Welche Informationen verrät ihnen die Körpersprache?
  • Emotionen in der Mimik erkennen
  • Was verrät ihnen der Sprechstil über den emotionalen Zustand einer Person?
  • Kommunikationstypen und ihre Verhaltensmuster
  • Kommunikationstechniken: fördern und fordern
  • Die Wirkung energiestarker und energieschwacher Worte
  • Erfolgreiches Zuhören
  • Wie sie unnötige Konflikte vermeiden und erforderliche Konflikte konstruktiv lösen
  • Mit Begeisterung/Inspiration ihre Mitmenschen überzeugen
  • Selbsterfahrung: Körpersprache und Kommunikation in der Praxis

Ihr Nutzen

  • Sie verbessern ihre Beziehungen und wissen, wie sie beruflich und privat erfolgreicher werden können
  • Sie erlangen Kenntnisse, wie sie eine möglichst schnelle und genaue Einschätzung ihres Gegenübers anwenden können
  • Sie erkennen, wie sie angemessen und zielführend mit nonverbalen Signalen umgehen
  • Achtsamer und respektvoller Umgang in jeder Begegnung und gestärktes Vermögen sich besser abzugrenzen
  • Selbst-bewusstes Auftreten und authentische, überzeugende Wirkung auf andere

Arbeitsweise:

Theorieinput, Selbstreflexion, Fallbeispiele aus dem Praxisalltag der Teilnehmer/innen analysieren, diskutieren und Lösungsansätze finden.